Fidget Spinner – ein Spielzeug zum Stressabbau

Fidget Spinner

Hallo Leute, ich habe ein neues Thema für euch vorbereitet: „Fidget Spinner“.

Dieses Spielzeug ist gerade sehr beliebt – bei uns in der Schule, in meinem Freundeskreis, im Internet – also ziemlich überall.

Wie ein Fidget Spinner genau aussieht und funktioniert und auch welche unterschiedlichen Typen und Bauweisen davon gibt, das alles werdet ihr gleich erfahren.

 

Was ist überhaupt ein Fidget Spinner?

Ein Fidget Spinner sieht für mich aus wie ein Boomerang. Er besteht meistens aus Metall und hat in seiner Mitte ein sich drehendes Element.

Wenn man einen Fidget Spinner in der Hand hält, kann man ihn rotieren lassen. Dabei kann man verschiedene Tricks vorführen und gleichzeitig sich dabei entspannen und Stress abbauen.

Dieses Spielzeug wurde jedoch nicht gerade erst erfunden, sondern schon vor 20 Jahren (und zwar laut Wikipedia).

Doch erst in diesem Jahr wurden Fidget Spinner so richtig beliebt. Der Trend kommt aus den USA, wo sie teilweise sogar schon im Unterricht verboten wurden.

 

Warum werden Fidget Spinner teilweise verboten?

Fidget Spinner verboten

Ein Fidget Spinner hat in der Mitte ein Kugellager. Das wird mit zwei Fingern festgehalten und der Rest wird um seine eigene Achse gedreht. Dann wird der sich drehende Spinner zum Beispiel von einer Hand zu der anderen geworfen. Das ist jedoch ziemich schwer und braucht eine ganze Menge Übung.

Dadurch kann dich so ein Spinner ziemlich ablenken. Und zwar von allem, was um dich herum ist, zum Beispiel Lehrer. Das mögen Lehrer jedoch nicht so gerne.

Und außerdem macht das Ding beim Drehen ein summendes Geräusch, das an ein Insekt erinnert. Und beim Hinfallen macht es noch mehr Krach. Deshalb kann man es schon verstehen, dass die Fidget Spinner immer öfter im Unterricht verboten werden.

*Lifehack*: Man kann einen Fidget Spinner sogar selbst bauen!

Wie das geht, erfahrt ihr in diesem Video:

 

 

Welche Arten von Fidget Spinnern gibt es?

Arten von Fidget Spinner

Es gibt viele unterschiedliche Arten von Fidget Spinnern:

  • Mit zwei, drei oder mehr Propeller-Flügeln
  • In Ninja-Wurfstern Design mit spitzen Flügeln
  • In verschiedenen Farben und mit unterschiedlichen Flügelformen
  • Mit einem oder mehreren Kugelgelenken
  • Mit verschiedenen Effekten, zum Beispiel Lichteffekten beim Drehen
  • Mit unterschiedlichen Funktionen, zum Beispiel mit Flugfunktion (fliegende Spinner sind aber sehr teuer)

Wie ihr seht, sind beim Ausgestalten von Fidget Spinnern kaum Grenzen gesetzt. Auch von Preis her unterscheiden sich die Modelle sehr stark. Sie fangen bei ungefähr 5 Euro an und kosten bis zu mehreren Hundert Euro.

 

Welche Alternativen zum Fidget Spinner gibt es?

Ich würde euch gerne eine Alternative zum Fidget Spinner vorstellen, mit der ihr euch ebenfalls sehr gut ablenken könnt.

Und zwar handelt es sich dabei um den Fidget Cube, einen Würfel mit Knöpfen, Schaltern, sich drehenden Kugeln und weiteren Funktionen. Damit kann man sich eine ganze Weile beschäftigen und Langeweile vertreiben.

Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind markert *

Kommentar *