Gregs Tagebuch: Von Idioten umzingelt!
(Teil 1)

Gregs Tagebuch 1

Ich bin ein absoluter Fan von Gregs Tagebüchern.

Deshalb habe ich beschlossen, euch alle Bücher aus dieser Reihe vorzustellen.

Mittlerweile gibt es ja ganze 10 Bücher in der Gregs Tagebuch Reihe.

Ich fange mit dem ersten Teil an.

Was hat mir an diesem Buch gefallen?

Am ersten Teil von Gregs Tagebüchern hat mir gefallen, dass es so lustig und cool ist.

Zwei Situationen fand ich besonders lustig:

  1. Greg hatte bei einer Schulaufführung die Rolle eines Baums. Als ob das nicht schon lustig genug war, hat er auch noch einen Apfel nach einer Streberin namens Patty Farrell geworfen.
  2. Gregs Tagebuch 1

  3. Weil Greg ein Schülerlotse ist, muss er die Kindergarten-Kinder nach Hause bringen. Eines Tages, als er die Kinder nach Hause bringen sollte, begann eines der Kinder komisch zu riechen. Ich erzähle hier nicht weiter, damit ihr gespannt bleibt, was danach passiert ist.
  4. Gregs Tagebuch 1

Was hat mir an diesem Buch nicht gefallen?

Nicht gefallen hat mir an diesem Buch, dass es oft Momente gibt, in denen Greg in der Klemme steckt.

Zum Beispiel war das der Fall, als er und Rupert sich prügeln wollten. Doch dann kamen Teenager und ließen sie den Stinkekäse essen. Rupert war als erster dran und Greg wusste: „gleich bin ich dran“.

Ich würde das Buch weiterempfehlen, weil es sehr interessant ist.

Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die erforderlichen Felder sind markert *

Kommentar *